Frühe Tore und harter Kampf

Die SG Oberlahn hat am gestrigen Donnerstagabend ihr Heimspiel am 9. Spieltag der Saison 18/19 mit 2:1 (2:1) gegen den TuS Lindenholzhausen gewonnen.

Schon in der ersten Minute gelang den Oberlahnern die Führung. Marco Cromm schoss den Ball aus rund 20 Metern unhaltbar in die vom Schützen aus gesehen linke Ecke. Manche Zuschauer hatten noch nicht ihre Plätze im Weilburger Stadion eingenommen, da stand es schon 1:1. In der zweiten Minute gelang ‘Hollesse’ der schnelle Ausgleich. Nach einem Einwurf und unglücklicher Vorlage durch einen SGO-Verteidiger hatte der Gästestürmer wenig Mühe, um die Uhren wieder auf Null zu stellen. Nur sechs Minuten später hieß es Elfmeter für die SGO. Dem zuvor gegangen war ein Handspiel eines Gästeakteurs im eigenen Strafraum. Christian Kopp verwandelte souverän und sorgte für die erneute Führung. In Folge dessen hätte die SGO noch vor dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung sorgen können, doch es blieb beim knappen Vorsprung. Vom Gast kam auch nach dem Wiederanpfiff spielerisch wenig. Dennoch lebte das Spiel von der Spannung, da es der SG Oberlahn auch in der Schlussphase nicht gelang, mit dem ein oder anderen vielversprechenden Konter für die Entscheidung zu sorgen. So kamen die Gäste durch zwei Freistöße aus jeweils rund 20 Metern zu guten Möglichkeiten, den erneuten Ausgleich zu erzielen. Es blieb jedoch beim knappen Heimerfolg.

Am kommenden Sonntag gastiert die SG Oberlahn II beim SV Wolfenhausen, die SGO I tritt bei der TSG Oberbrechen an.