Unnötige Niederlage gegen Wassermänner

Die SG Oberlahn hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Selters mit 4:3 (2:1) verloren und rutscht in der Tabelle auf Rang 7 ab.

Im Spiel der Verfolger (Vierter gegen Fünfter) erspielten sich die Hausherren zu Beginn eine Überlegenheit und waren besonders bei Standardsituationen gefährlich. Nachdem die SGO die erste Drangphase der Wassermänner unbeschadet überstande hatte, traute sie sich mehr zu und kam nicht unverdient zum Führungstreffer. Marco Cromm traf nach 28. Minuten nach starker Vorarbeit von Felix Umlauf, der im Anschluss jedoch verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Selters drängte vor der Halbzeit auf den Ausgleich und dieser gelang in der 39. Minute nach einem Eckball. Noch vor dem Seitenwechsel gelang der Führungstreffer nach einem direkt verwandelten Freistoß. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel fiel das 3:1 – erneut nach einem Eckball. Das 4:1 in der 69. Minute war die vermeintliche Entscheidung. Doch zum Ende der Partie wurde die SGO nochmals stärker und kam zu einigen hochkarätigen Tormöglichkeiten. Marco Cromm verkürzte per Kopf nach 84 Minuten auf 4:2. Marian Dillmanns Treffer zum 4:3 in der 90. Minute setzte den Schlusspunkt auf die Partie.

Letztendlich wurde das Spiel entschieden durch die Anfälligkeit bei Standardsituationen. Drei der vier Gegentreffer fielen nach ruhendem Ball. Zudem nutzten die Hausherren die Schwächephase der SGO unmittelbar vor und nach dem Seitenwechsel eiskalt aus.

Besser machte es die SG Oberlahn II. Nach dem starken Auftritt beim 3:1-Erfolg gegen den Tabellenführer SG Weilmünster/Laubuseschbach in der Vorwoche gelang der ‘Zwoten’ ein 0:1-Auswärtserfolg beim SV Wilsenroth. Das Tor des Tages gelang Dennis Mielke in der 87. Spielminute. Durch den Sieg zieht die SGO II nach Punkten mit dem Gegner gleich und darf bei drei ausstehenden Spielen einen einstelligen Tabellenplatz in der Endabrechnung einplanen.

Am kommenden Sonntag gastiert die SG Ahlbach/Oberweyer mit beiden Mannschaften in Kubach. Anpfiff der Begegnungen ist um 13 und 15 Uhr.