Deutliche Niederlage in Frickhofen

Mit 6:1 hat die SG Oberlahn ihr Auswärtsspiel am 4. Spieltag beim TuS Frickhofen verloren. Hatte man zur Pause noch mit 0:1 in Führung gelegen, folgte ein Desaster nach dem Wiederanpfiff.

Adrian Boghian traf nach 8. Minuten per Strafstoß zur Gästeführung. Der heimische TuS war in Folge zwar häufiger am Ball, konnte gegen die gut stehende SGO-Defensive jedoch nur selten durchdringen. Mit einem sehenswerten Fernschuss wäre Boghian fast das 0:2 gelungen. So ging es ohne böse Vorahnung in die Halbzeitpause.

Ein direkt verwandelter Freistoß zum Ausgleich wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff läutete dann die aus Gästesicht katastrophale zweite Halbzeit ein. Wenig später hatten die Hausherren das Ergebnis gedreht. Thorsten Hardt musste nach einem üblen Tritt, der übrigens ungeahndet blieb, verletzt ausgewechselt werden. Es folgte das 3:1. Die letzten 20 Minuten spielte die SGO nach einer gelb-roten Karte für Frickhofen sogar noch in Überzahl. Doch ein ums andere Mal lief man ins offene Messer und weitere drei Gegentreffer führten zum 6:1-Endstand, mit welchem nach 45. Minuten kein Mensch auf dem Frickhöfer Sportplatz gerechnet hatte.

Der Saisonstart darf nach zwei Punkten aus vier Spielen als holprig bezeichnet werden. Im Heimspiel gegen den TuS Waldernbach am kommenden Sonntag hat die SGO dann die nächste Gelegenheit, endlich den ersten Dreier einzufahren. Die SGO II bekommt es vorher ebenfalls mit dem TuS Waldernbach II zu tun.

Gästeteams entführen sechs Punkte aus Kubach

Am zweiten Spieltag der Saison 2019/20 mussten die Mannschaften der SG Oberlahn in ihren Heimspielen gegen den SV Hadamar III (2:5) und die SG Selters (2:3) jeweils den Kürzeren ziehen.

Dabei kam die SGO II richtig gut in die Partie und kontrollierte Ball und Gegner. Folgerichtig fiel nach einer guten halben Stunde die verdiente Führung durch Dennis Mielke. Doch halten sollte diese nicht lange, denn nur wenige Minuten später folgte der Ausgleich und es kam noch schlimmer, denn noch vor der Halbzeit hatte der Gast die Partie zu seinen Gunsten gedreht. Dies versetzte den Hausherren scheinbar einen solchen Schock, dass sie fortan nicht mehr zurück ins Spiel finden sollten. Die Fürststädter schraubten im Laufe der zweiten Halbzeit das Ergebnis auf 1:5 in die Höhe. In der Schlussphase konnte Roland Schurig mit seinem Treffer zum 2:5-Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Ähnlich wie im Spiel der SGO II fand auch die erste Mannschaft gegen die bis dato punktverlustfreie SG Selters recht gut ins Spiel. In der 23. Minute köpfte Thorsten Hardt nach einem Eckball zur Führung ein. Die Gäste aus Selters zeigten sich jedoch wenig begeistert und übernahmen mit zunehmender Spielzeit die Regie. In der Nachspielzeit gelang noch der Ausgleichstreffer. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich eine Partie, die sich sowohl in die eine als auch andere Richtung hätte drehen können. Zunächst gelang der SG Selters in der 66. Minute das 1:2, welches nur zwei Minuten später durch Leon Ludwig erneut ausgeglichen werden konnte. Wenig Minuten vor dem Spielende gelang den ‘Wassermännern’ dann der 2:3-Siegtreffer. Aufgrund der Spielanteile und Tormöglichkeiten wäre ein Remis wohl verdient gewesen, doch am Ende war das Glück auf Seiten der SG Selters, die nach drei Siegen aus drei Spielen wohl zurecht als einer der Favoriten der diesjährigen Kreisoberliga gehandelt wird.

Viel Zeit zum Wundenlecken bleibt der SG Oberlahn nicht. Bereits am kommenden Mittwoch geht es weiter mit dem Nachholspiel bei der SG Kirberg/Ohren. Selbigen Weg tritt die SGO II am Donnerstag an, wenn sie bei der Reserve antritt.

Beide Teams punkten

Aus ihren ersten Saisonspielen konnten die Mannschaften der SG Oberlahn vier von möglichen sechs Punkten einfahren. Die SGO II schlug die FSG Dauborn/Neesbach II mit 5:3 und die SGO I teilte sich beim 1:1-Unentschieden die Punkte mit dem TuS Dietkirchen II.

Bereits am Dienstagabend setzte sich die Reservemannschaft nach einem hart umkämpften Spiel mit 5:3 (3:2) durch. Beide Mannschaften trotzten dem sinnflutartigen Regen im Weilburger Stadion und lieferten sich bis zur letzten Minute einen spannenden Kampf. Die Treffer für die SGO II erzielten Roland Schurig (3), Marcel Klapper (FE) und Pierre Pauly.

1:1-Unentschieden hieß es “nur” am Ende der Partie zwischen der SG Oberlahn und dem TuS Dietkirchen II am Donnerstagabend in Kubach. Und dies sagten sich beide Mannschaften, da die SGO den vielen liegengelassenen Torchancen nachtrauerte und die Gäste sich über den späten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit ärgerten.

Zunächst war es die SG Oberlahn die auf heimischem Geläuf mehr vom Spiel hatte und den Führungstreffer mehrmals verpasste. Zum Ende der ersten Hälfte fanden die Gäste besser ins Spiel ohne jedoch gefährlich zum Abschluss gekommen zu sein. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine weitgehend ausgeglichene Partie mit den erneut besseren Möglichkeiten für die Gastgeber. Marco Cromm scheiterte u.a. am Torpfosten und am gut reagierenden Gästekeeper. In der 81. Spielminute gelang den Gästen die etwas überraschende Führung. Der Gästeakteur lupfte den Ball gekonnt über den herausgeeilten SGO-Keeper Limburger ins Netz. Wenig später hätten die Gäste nachlegen und den Sack zumachen können. In der Nachspielzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Der eingewechselte Daniel Heimann wurde nach einer Unsportlichkeit des Platzes verwiesen ehe der ebenfalls eingewechselte Adrian Boghian den Ball wuchtig in die Maschen zum viel umjubelten und mehr als verdienten Ausgleich köpfte. Den Schlusspunkt setzte ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Gäste, welches vom nicht besonders sicher wirkenden Unparteiischen ungeahndet blieb.

Weiter geht es für die SG Oberlahn I und II bereits am kommenden Sonntag, den 11.08.2019. Dabei trifft um 13 Uhr die Reserve auf den SV Hadamar III. Im Anschluss um 15 Uhr bekommt es die erste Mannschaft mit der bislang punktverlustfreien SG Selters zu tun.

Vorschau 1. Spieltag 2019/20

Die Vorbereitung ist vorbei und ab sofort geht es für die beiden Mannschaften der SG Oberlahn wieder um Zählbares. In ihren ersten Meisterschaftsspielen empfängt die SGO den TuS Dietkirchen II (Kreisoberliga) und die FSG Dauborn/Neesbach II (Kreisliga B II). Eigentlich hätte die SGO schon am vergangenen Sonntag ihre ersten Meisterschaftsspiele beim Gruppenliga-Absteiger SG Kirberg/Ohren und deren zweiter Garde ausgetragen, doch die Partien wurde auf Mittwoch, den 14.08.2019 und Donnerstag, den 15.08.2019 verlegt.

Der kommende Gegner TuS Dietkirchen II war bereits gefordert und unterlag dem Aufsteiger SV Thalheim mit 1:3 und steht daher bereits etwas unter Druck, um den Saisonstart nicht komplett zu verfehlen. Auf der anderen Seite kann die SG Oberlahn, bezogen auf die Testspielergebnisse, auf eine durchwachsene Vorbereitung zurückblicken. Zwischen einer desolaten 8:1-Niederlage bei der SG Weilmünster/Laubuseschbach und einem überzeugenden 5:0-Sieg über die SG Villmar/Arfurt/Aumenau schwankte die SGO immer wieder. Im Kreispokal konnte man zuletzt durch einen 2:3-Auswärtssieg bei der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach in die nächste Runde einziehen. Im Übrigen entschied die SGO in der Vorsaison beide Spiele für sich (2:0 und 2:1).

Auch auf die Form der SG Oberlahn II darf man gespannt sein. Die Testspielergebnisse (1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage) lassen keine eindeutige Prognose zu. Blickt man auf das Abschneiden der beiden Kontrahenten in der abgelaufenen Saison, so ist von einer offenen Partie auszugehen. Die SGO II beendete die Saison in der Kreisliga B I auf Rang sechs und die FSG Dauborn/Neesbach II belegte Rang acht in der Kreisliga B II.

Am heutigen Dienstag, den 06.08.2019 macht die SGO II den Auftakt. Anpfiff der Partie gegen die ‘Kornbrenner’ ist um 19.30 Uhr im Weilburger Stadion.

Übermorgen, also am Donnerstag, den 08.08.2019, trägt die SG Oberlahn ihr Heimspiel gegen den TuS Dietkirchen hingegen in Kubach aus. Anpfiff ist bereits um 19 Uhr.

Es geht wieder los

Rund vier Wochen nach dem Abschluss der Saison 2018/19 beginnen die Mannschaften der SG Oberlahn die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit 2019/20 am kommenden Montag, den 24.06.2019.

Mit zahlreichen Trainingseinheiten, Vorbereitungsspielen und -turnieren möchten die beiden Trainer Marco Ketter und Ilhan Toprak die Spieler bestmöglich auf die neue Spielzeit in der Kreisoberliga und der Kreisliga B vorbereiten.

Nicht mehr zur Verfügung nach jetzigem Stand stehen dabei Marian Dillmann (SV Hadamar II), Claudio Orbita (Zaza Weilburg), Robert Winkler und Daniel Schmidt (beide TuS Drommershausen). Neu im Kreis der SG Oberlahn darf Timon Gutjahr (TuS Waldhausen) begrüßt werden. Zudem werden zahlreiche Spieler der letztjährigen A-Jugend zum Seniorenkader hinzustoßen. Da das Wechselfenster noch nicht geschlossen ist, können weitere personelle Veränderungen zum jetzigen Stand nicht ausgeschlossen werden.

Wie in den Jahren zuvor ist davon auszugehen, dass die ersten Meisterschaftsspiele Anfang August ausgetragen werden.

SG Oberlahn beendet Saison 2018/19 mit beiden Mannschaften auf Tabellenplatz 6

Die Saison 2018/19 ist beendet. Sowohl die erste Mannschaft in der Kreisoberliga als auch die Reservemannschaft in der Kreisliga B I haben mit dem Klassenerhalt ihr Saisonziel erreicht. Mit dem Erreichen von Tabellenplatz 6 konnten sich beide Teams im Vergleich zur Vorsaison gar steigern.

Die SG Oberlahn zeigte bei der 4:2-Niederlage beim SC Offheim jedoch eine enttäuschende Leistung zum Saisonausklang. Besonders im ersten Durchgang war man ein Sparringspartner, der sich bei der Einweihung der neuen Sportanlage als gern gesehener Gast präsentierte. Ganze viermal klingelte es im SGO-Kasten vor dem Seitenwechsel. Marian Dillmanns verwandelter Strafstoß zum zwischenzeitlichen 3:1 sorgte nur für ein kurzes Aufbäumen. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Offheimer einen Gang zurück, hätten jedoch noch das ein oder andere Tor erzielen können. Der einzige Treffer in Durchgang zwei gelang der SGO in Person von Claudio Orbita.

Für einen besseren Schlusspunkt sorgte die SGO II, die durch das 2:1 gegen den FC Waldbrunn III ihre letzten fünf Saisonspiele allesamt gewinnen konnte. Marcel Klapper und Patrick Mielke erzielten die Treffer auf Seiten der Oberlahner.

Die SG Oberlahn geht in die wohl verdiente Sommerpause. Voraussichtlich Ende Juni beginnt die Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20.

Vielen Dank für die in der vergangenen Saison geleistete Unterstützung!


SGO sichert sich Rang 6

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen konnte die SG Oberlahn am gestrigen Sonntagnachmittag ihren Gastauftritt bei der abstiegsbedrohten SG Winkels/Probbach/Dillhausen mit 0:5 (0:1) gewinnen. Durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen sichere sich die SGO zudem mindestens den Tabellenplatz 6, kann am letzten Spieltag theoretisch noch auf Platz 5 klettern.

W/P/D hielt gerade im ersten Durchgang noch recht gut mit. Gefährlich vor das Tor kamen die Westerwälder jedoch selten. Die Gäste ließen Ball und Gegner geschickt laufen und kamen zu einigen nennenswerten Möglichkeiten. Ein Foulelfmeter brachte die SGO dann die Führung. In seinem vorletzten Auftritt für Oberlahn verwandelte Marian Dillmann souverän zum 0:1. Kurz vor dem Seitenwechsel kam W/P/D dann zur einzig nennenswerten Möglichkeit. Auch unmittelbar nach dem Seitenwechsel lag der Ausgleich kurzzeitig in der Luft ehe die SGO wieder die Regie übernahm. Ein Doppelpack von Daniel Heimann brachte die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. Claudio Orbita und Adrian Dombach schraubten das Ergebnis noch auf 0:5 in die Höhe. Am Ende des Tage stand so ein absolut verdienter Auswärtserfolg, der vielleicht um ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel.

Zeitgleich gastierte die SGO II bei der FSG Runkel und gewann gar mit 0:6. Es war der vierte Sieg in Serie und damit sichert sich die ‘Zwote’ Tabellenplatz 7 und hat am letzten Spieltag noch die Möglichkeit, auf Platz 6 zu klettern. Robert Winkler (3), Roland Schurig (2) und Daniel Schmidt trugen sich in die Torschützenliste ein.

Am letzten Spieltag der Saison 18/19 gastiert die SG Oberlahn am kommenden Sonntag, den 26.05.19 um 15 Uhr beim SC Offheim. Die SGO II empfängt zu Hause den FC Waldbrunn III.

Vorbericht SG Ahlbach/Oberweyer (II)

Die SG Oberlahn empfängt am Sonntag, den 12.05.2019 die Mannschaften der SG Ahlbach/Oberweyer in Kubach. Für die erste Mannschaft ist es bereits das letzte Heimspiel der Saison ehe man abschließend zwei Mal auswärts antreten muss.

Auch wenn der Klassenerhalt in der Kreisoberliga schon vor Weihnachten eingetütet war, geht es für die SGO in den letzten Spielen darum, nach zuletzt zwei unnötigen Niederlagen die gute Saison mit einem zufriedenstellenden Tabellenplatz zu beenden. Möglich ist Tabellenplatz fünf bis neun. Alles andere als gesichert ist hingegen der Gegner von der Meil, welcher mit 39 Punkten auf Platz 12 noch zittern muss. Durch den möglichen vermehrten Abstieg könnte es bis zu fünf direkte Absteiger in die Kreisliga A geben. Abhängig ist dies vom Abschneiden der Mannschaften aus dem Landkreis Limburg-Weilburg in der Gruppenliga Wiesbaden. Aktuell kämpft der SV Elz dort noch um den Klassenerhalt während die SG Kirberg/Ohren/Nauheim schon als Absteiger in die KOL feststeht. Doch zurück zum kommenden Gegner: in der Vorwoche gelang ein Unentschieden gegen den zuletzt schwächelnden Aufstiegsaspiranten TuS Frickhofen. Auffällig ist die Torgefährlichkeit der Meilelf. Mit beachtlichen 78 Treffern stellt der Gegner rund um Bünjamin Yildirim (19 Treffer) den drittgefährlichsten Angriff der Liga. Doch ebenso anfällig ist man in der Defensive. 76 Gegentreffer sind der Grund, weshalb die SG im Abstiegskampf steckt. Da 19 der 39 Saisonpunkte auf fremdem Platz eingefahren wurden, sollte die SG Oberlahn vor der Unberechenbarkeit des Gegners gewarnt sein.

Ähnliche Vorzeichen trägt die Begegnung der Kreisliga B I zwischen der SG Oberlahn II und der SG Ahlbach/Oberweyer II. Im Spiel Achter gegen Dreizehnter und damit Tabellenschlusslicht geht es für die einen um eine möglichst gute Platzierung in der Endabrechnung und für die anderen um den Klassenverbleib. Lediglich zwei Punkte trennen den Gegner vom rettenden Ufer und in der Vorwoche gelang gegen den SV Hadamar III mit dem 1:1-Unentschieden ein Achtungserfolg.

Anpfiff der Begegnungen ist um 13 und 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Kubach. Die SG Oberlahn I hofft auf eine gute Unterstützung im letzten Heimspiel der Saison.

JSG sichert sich 2x den Kreispokal

Unnötige Niederlage gegen Wassermänner

Die SG Oberlahn hat ihr Auswärtsspiel bei der SG Selters mit 4:3 (2:1) verloren und rutscht in der Tabelle auf Rang 7 ab.

Im Spiel der Verfolger (Vierter gegen Fünfter) erspielten sich die Hausherren zu Beginn eine Überlegenheit und waren besonders bei Standardsituationen gefährlich. Nachdem die SGO die erste Drangphase der Wassermänner unbeschadet überstande hatte, traute sie sich mehr zu und kam nicht unverdient zum Führungstreffer. Marco Cromm traf nach 28. Minuten nach starker Vorarbeit von Felix Umlauf, der im Anschluss jedoch verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Selters drängte vor der Halbzeit auf den Ausgleich und dieser gelang in der 39. Minute nach einem Eckball. Noch vor dem Seitenwechsel gelang der Führungstreffer nach einem direkt verwandelten Freistoß. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel fiel das 3:1 – erneut nach einem Eckball. Das 4:1 in der 69. Minute war die vermeintliche Entscheidung. Doch zum Ende der Partie wurde die SGO nochmals stärker und kam zu einigen hochkarätigen Tormöglichkeiten. Marco Cromm verkürzte per Kopf nach 84 Minuten auf 4:2. Marian Dillmanns Treffer zum 4:3 in der 90. Minute setzte den Schlusspunkt auf die Partie.

Letztendlich wurde das Spiel entschieden durch die Anfälligkeit bei Standardsituationen. Drei der vier Gegentreffer fielen nach ruhendem Ball. Zudem nutzten die Hausherren die Schwächephase der SGO unmittelbar vor und nach dem Seitenwechsel eiskalt aus.

Besser machte es die SG Oberlahn II. Nach dem starken Auftritt beim 3:1-Erfolg gegen den Tabellenführer SG Weilmünster/Laubuseschbach in der Vorwoche gelang der ‘Zwoten’ ein 0:1-Auswärtserfolg beim SV Wilsenroth. Das Tor des Tages gelang Dennis Mielke in der 87. Spielminute. Durch den Sieg zieht die SGO II nach Punkten mit dem Gegner gleich und darf bei drei ausstehenden Spielen einen einstelligen Tabellenplatz in der Endabrechnung einplanen.

Am kommenden Sonntag gastiert die SG Ahlbach/Oberweyer mit beiden Mannschaften in Kubach. Anpfiff der Begegnungen ist um 13 und 15 Uhr.