SGO besiegt den Klassenprimus

Mit dem 2:0-Heimsieg über Tabellenführer TuS Frickhofen ist der SG Oberlahn zweifelsohne DIE Überraschung des Spieltags in der Kreisoberliga gelungen.

Über die gesamte Spieldauer waren die favorisierten Gäste blass und konnten kaum ihr gefürchtetes Kombinationsspiel aufziehen. Aus dem Spiel heraus gab es so kaum nennenswerte Tormöglichkeiten für die beste Offensive der Liga. Anders sah es bei den Hausherren aus, die schon im ersten Durchgang einige Male der Führung nahe waren. In der 45. Minute kam der A-Jugendliche Leon Ludwig für den angeschlagenen Claudio Orbita ins Spiel. Unmittelbar danach stand er schon im Mittelpunkt, da er ein Foul im eigenen Strafraum beging. Den folgerichtigen Elfmeter beförderte der Schütze des TuS Frickhofen in die Kirschhöfer Birken. Mit sehr viel Glück ging es so torlos in die Kabine. Eine Gästeführung hätte jedoch auch keinesfalls den Spielverlauf wiedergespiegelt.

Nach dem Seitenwechsel intensivierte die SGO ihre Angriffsbemühungen. Zunächst landete ein wohl als Flanke gedachter Schuss vom A-Jugendlichen Merlin Frank am Außenpfosten. Wenig später markierte einmal mehr Marco Cromm den verdienten Führungstreffer mit einem satten Flachschuss. Frickhofen begann nun wiederholt mit dem Unparteiischen zu hadern. Das einzig probate Mittel waren lange Bälle, die meist jedoch keine Herausforderung für die gut organisierte SGO-Defensive darstellten. Als in der 69. Minute Leon Ludwig nach dem Wegschlagen des Balls die gelb-rote Karte sah, dachten viele, es gäbe eine Schlussoffensive der Gäste. Doch weit gefehlt, denn erneut war es Cromm, der ein feines Zuspiel in die Spitze erlief und zum 2:0 nach 79 Minuten abschloss. Dabei sollte es bis zum Ende der Partie bleiben bleiben.

Weniger gut lief der Nachmittag für die SGO II. In der Kreisliga B I unterlag die ‘Zwote’ dem SV Hadamar III mit 0:3 (0:2). Allerdings klingt das Ergebnis deutlicher als das Spiel tatsächlich war und fiel so um mindestens einen Treffer zu hoch aus. Die SGO II rangiert recht sicher im Tabellenmittelfeld, ist jedoch gut beraten, in den ausbleibenden Partien noch ein paar Punkte einzufahren, um letzte Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen.

Erstmals seit vielen Jahren finden über das Osterwochenende keine Spiele statt. Weiter geht es mit Heimspielen am Sonntag, den 28.04.2019. Die SG Oberlahn empfängt den SV Mengerskirchen. Vorher bekommt es die SGO II mit dem Tabellenführer der Kreisliga B I, der SG Weilmünster/Laubuseschbach, zu tun.

Frohe Ostern!