Gästeteams entführen sechs Punkte aus Kubach

Am zweiten Spieltag der Saison 2019/20 mussten die Mannschaften der SG Oberlahn in ihren Heimspielen gegen den SV Hadamar III (2:5) und die SG Selters (2:3) jeweils den Kürzeren ziehen.

Dabei kam die SGO II richtig gut in die Partie und kontrollierte Ball und Gegner. Folgerichtig fiel nach einer guten halben Stunde die verdiente Führung durch Dennis Mielke. Doch halten sollte diese nicht lange, denn nur wenige Minuten später folgte der Ausgleich und es kam noch schlimmer, denn noch vor der Halbzeit hatte der Gast die Partie zu seinen Gunsten gedreht. Dies versetzte den Hausherren scheinbar einen solchen Schock, dass sie fortan nicht mehr zurück ins Spiel finden sollten. Die Fürststädter schraubten im Laufe der zweiten Halbzeit das Ergebnis auf 1:5 in die Höhe. In der Schlussphase konnte Roland Schurig mit seinem Treffer zum 2:5-Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Ähnlich wie im Spiel der SGO II fand auch die erste Mannschaft gegen die bis dato punktverlustfreie SG Selters recht gut ins Spiel. In der 23. Minute köpfte Thorsten Hardt nach einem Eckball zur Führung ein. Die Gäste aus Selters zeigten sich jedoch wenig begeistert und übernahmen mit zunehmender Spielzeit die Regie. In der Nachspielzeit gelang noch der Ausgleichstreffer. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich eine Partie, die sich sowohl in die eine als auch andere Richtung hätte drehen können. Zunächst gelang der SG Selters in der 66. Minute das 1:2, welches nur zwei Minuten später durch Leon Ludwig erneut ausgeglichen werden konnte. Wenig Minuten vor dem Spielende gelang den ‘Wassermännern’ dann der 2:3-Siegtreffer. Aufgrund der Spielanteile und Tormöglichkeiten wäre ein Remis wohl verdient gewesen, doch am Ende war das Glück auf Seiten der SG Selters, die nach drei Siegen aus drei Spielen wohl zurecht als einer der Favoriten der diesjährigen Kreisoberliga gehandelt wird.

Viel Zeit zum Wundenlecken bleibt der SG Oberlahn nicht. Bereits am kommenden Mittwoch geht es weiter mit dem Nachholspiel bei der SG Kirberg/Ohren. Selbigen Weg tritt die SGO II am Donnerstag an, wenn sie bei der Reserve antritt.